Wahlprogramm

Unser Programm – Das A bis Z der Kommunalpolitik

Aktive Kernbereiche
  • Umsetzung des erfolgreichen Förderprogramms sowie des integrierten Handlungskonzeptes.
    • die Erneuerung der Nibelungenstraße
    • neues Parkraumkonzept Mainstraße/Volksbank
    • Neugestaltung und städtebauliche Aufwertung des Bahnhofsumfeldes
    • städtebauliche Verwertung ehemaligen Oli-Gelände und des Beethovenplatzes
      [collapse]
Alla-Hopp-Anlage
  • Park-und Bewegungsanlage für alle Generationen erhalten und pflegen
    • Magnet mit Aufenthaltsqualität für Familien
    • Besucherfreundliche Beschilderung und familienfreundliche Parkplätze
    • WLAN-Hotspot und E-Bike-Tankstelle ermöglichen
    • Vermarktung der gastronomischen Nutzung des Bürgerhaus
    • Vernetzung mit Innenstadt und Stadtpark
      [collapse]
Altenpflegeheim St. Elisabeth
  • Fortdauer der Partnerschaft – auch nach dem Verkauf des Gebäudes – zwischen dem langjährigen Betreiber Caritas und der Stadt Bürstadt bei der Altenpflege und Seniorenarbeit
  • Förderung der Begegnungsangebote für Alt und Jung, z. B. Seniorenfrühstück
    [collapse]
Bahnhofsumfeld
  • Barrierefreier S-Bahnausbau
  • Auf der Grundlage der Machbarkeitsstudie Möglichkeiten der Neugestaltung des Bahnhofs, des Bahnhofsvorplatzes und der Neugestaltung von Park & Ride Plätzen umsetzen
  • Wir wollen:
    • eine städtebauliche Aufwertung des Bahnhofsumfeldes mit einer modernen und barrierefreien Infrastruktur für Bahnreisende, abschließbare Fahrradboxen und eine Elektrotankstelle einplanen
    • der Bahnhofsallee gemeinsam umgestalten und neue Entwicklungsmöglichkeiten schaffen
    • eine Aufwertung der ehemaligen Lagerhallen der Raiffeisenbank Ried fördern
    • eine private Verwertung des Raiffeisenbank-Siloturms als städtebaulich attraktiven Wohnraum unterstützen.
      [collapse]
Baugebiete
  • Wir wollen:
    • Wohnmöglichkeiten in der Kernstadt und in den Stadtteilen schaffen
    • weitere attraktive Bauflächen im Sonneneck unter Anpassung der Infrastruktur (zweite Anbindung an Innenstadt)
    • Baulücken schließen und innerstädtischen Nachverdichtung erleichtern.
    • Die Aktivitäten bei der Baulandentwicklung unter Federführung der Bürstädter Grundstücksentwicklungsgesellschaft (BGE) fortsetzen und attraktive Wohnbauplätze entwickeln
    • Förderung der Gewerbeentwicklung in Bürstadt und Bobstadt
    • Den sozialen Wohnungsbau unterstützten, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.
      [collapse]
Bobstadt
  • Wir wollen:
    • Wohngebietsentwicklung für junge Familien weiter vorantreiben
    • flächendeckendes DSL innerhalb Bobstadt und im künftigen Industriegebiet-Ost forcieren
    • Wohnformen für Senioren positiv begleiten
    • innerörtliche Nachverdichtung fördern (z. B. Bebauung „Messplatz“)
    • Straßen- und Gehwegsanierung mit besserer Barrierefreiheit im öffentlichen Raum etablieren
    • Attraktivität der Ortsmitte verbessern
    • Altes Rathaus als „Neue Dorfmitte“ weiterentwickeln
    • Begegnungsstätten für Alt und Jung ermöglichen
    • Betreuungsangebote in der Astrid-Lindgren-Schule und im kath. Kindergarten
      Pater-Maximilian-Kolbe erhalten und bedarfsgerecht weiterentwickeln
    • Nahverkehrsanbindung attraktiver entwickeln und Bahnhofsumfeld aufwerten (z. B. Park + Ride)
    • Lärmschutz verbessern
    • Sanierung des Foyers und der Sanitäranlagen in der Sporthalle.
      [collapse]
Breitbandausbau
  • Wir wollen:
    • Nutzung von Fördermöglichkeiten und Bereitstellung kommunaler Mittel für einen schnellen flächendeckenden und leistungsfähigen Breitbandausbau – auch in den Stadtteilen.
      [collapse]
Bücherei
  • Förderung (medienbezogen) der öffentlichen Pfarrbücherei in St. Michael und Stärkung des ehrenamtlichen Engagements.
    [collapse]
Bürgerbeteiligung
  • Bürgerinnen und Bürger sollen sich stärker an politischen Entscheidungsprozessen beteiligen und sich mit ihren Erfahrungen, ihrem Wissen und Kompetenzen einbringen können.
  • Die von der CDU angeregte Fragemöglichkeit für Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld von Ausschusssitzungen muss beibehalten werden, ebenso die Vielfalt der Beteiligungsmöglichkeiten an Runden Tischen und Beiräten.
  • Wir wollen:
    • Ideen- und Beschwerdemanagement erweitern und in Kooperation mit dem Kreis weiter ausbauen.
    • Bürgerengagement aktivieren und wertschätzen: Grünflächenpaten, Baumpaten, Spielplatzpaten, Integrationslotsen, Lesepaten, Hausaufgabenunterstützung und andere Formen des bürgerschaftlichen Engagements durch geeignete Maßnahmen stärker bewerben, unterstützen und fördern.
      [collapse]
Bürgerhaus
  • Moderner Veranstaltungsort für städtische Anlässe , Vereinsveranstaltungen und kulturelle Angebote
  • Wir wollen:
    • Sanierungs- und Modernisierungsbedarfe abarbeiten
    • Attraktivitätssteigerung durch gastronomisches Angebot
      [collapse]
Demografie/Senioren
  • Wir wollen:
    • Förderung der Begegnungsmöglichkeiten aller Generationen
    • Vernetzung der Freizeitangebote für Senioren
    • Senioren im Umgang mit neuen Medien stärken
    • Umsetzung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum
    • Entwicklung bedarfsgerechter Wohnformen im Alter
    • seniorenfreundliche Innenstadtentwicklung
    • Erhalt der medizinischen Versorgung.
      [collapse]
Ehrenamt/Vereine
  • Wir wollen:
    • Stärkung des Ehrenamtes durch gezielte Förderung von Vereinen, Hilfsorganisationen und Kirchen
    • Intensivierung von Kooperationen unter dem Dach der Vereins-AG
    • „Nachhaltigkeitskonferenz“ mit Blick auf die demografische Entwicklung und deren Auswirkungen auf die Vereinswelt
    • Kontakt und Pflege zu unseren Partnerstädten und des interkulturellen Austausches.
      [collapse]
Einkaufszentrum
  • Die (privaten) Freiflächen sollen vermarktet werden, damit sich im EKZ-Nord weitere Fachmärkte niederlassen können.
  • Mit der Erschließung im südlichen Bereich des EKZ kann eine Mischfläche für Kleingewerbe und Wohnungen ermöglicht werden.
  • Im Süden (Die Lächner) soll durch die Ansiedlung eines neuen Marktes eine Aufwertung und Belebung des Gebietes erfolgen.
    [collapse]
Energiekonzept
  • Eine sichere, saubere und bezahlbare Energieversorgung ist die Grundlage für stabile Arbeitsplätze und Wohlstand.
  • Wir wollen:
  • Intensivierung der Energieeinsparung und Energieeffizienz in städtischen Objekten
  • Unterstützung beim Ausbau regenerativer Energiequellen, um den Energiebedarf vor Ort zu erzeugen.
  • Aktive Förderung der Elektromobilität
    [collapse]
Familien
  • Familien sind die Keimzelle der Gesellschaft. Menschen übernehmen füreinander Verantwortung über Generationen hinweg. Ohne Familie in ihren unterschiedlichen Formen wäre eine starke Gesellschaft nicht möglich. Wir gestalten unsere Stadt als familienfreundliche Kommune.
  • Wir wollen:
    • eine echte Wahlfreiheit der Eltern zwischen der Betreuung in Krippen und Kitas, bei Tageseltern oder im häuslichen Umfeld
    • Erweiterung der ganztägigen Angebote an den Schulen
    • weitere Verbesserung des Übergangs zwischen Kindertagesstätte und Grundschulen wird – auch im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsplans
    • eine „Familienbericht“ welcher die kommunalen Leistungen erläuternd darstellt.
      [collapse]
Fassadenleitbild
  • Dieses soll zur Verschönerung der Innenstadt mit kommunalen Mitteln weitergeführt werden.
    [collapse]
Feuerwehr
  • Wir wollen:
    • Erhalt der Stützpunkte und der bedarfsgerechten Ausstattung
    • Unterstützung der Nachwuchsförderung und der Wertschätzung des Ehrenamtes.
      [collapse]
Flüchtlingsunterkünfte & Betreuung
  • Wir wollen:
    • dezentrale Unterbringung
    • Unterstützung und Koordination der ehrenamtlichen Helfer.
    • Förderung der Integrationsarbeit durch Vereine und Institutionen.
      [collapse]
Freizeitkickergelände
  • Erhalt des „Dirt-Parkes“, der Skateranlage und der Freizeitfläche für Jugendliche und Freizeitsportler.
    [collapse]
Friedhof
  • Wir wollen:
    • Weiterentwicklung der unterschiedlichen Bestattungsformen
    • Neugestaltung der Freiflächen für Ruhe und Besinnlichkeit sowie deren Pflege.
      [collapse]
Grünflächen
  • Wir wollen:
    • Grünflächenmanagement für Pflegekonzept – auch für die Friedhöfe – weiterentwickeln.
    • Umgestaltung der pflegeextensintensiven Flächen.
    • Ausweitung der Hundetoiletten
      [collapse]
Haushalt/Finanzen

  • Wir wollen:
    • Sparsamer und wirtschaftlicher Umgang mit öffentlichen Mitteln sowie nachhaltiges und vorausschauendes Haushalten.
    • Nachhaltige Investitionen in wichtige Zukunftsprojekte und einen ausgeglichenen Haushalt gemäß den gesetzlichen Vorgaben.
    • Stärkung der Einnahmen durch eine aktive Standort und Zuwachspolitik
    • Verwaltungsinternes Controlling und das Berichtswesen effizient ausgestalten.

Durch gemeinsam erbrachte Dienstleistungen mit benachbarten Rathäusern Synergien innerhalb der Stadtverwaltung  schaffen und so vorhandene Ressourcen effektiver zu nutzen.

[collapse]
Heimatmuseum/Heimatgeschichte
  • Wir wollen:
    • Unterstützung und Ausbau sowie Unterhaltung des Museums (Schaffung eines „Digitalen Museums“)
    • Weiterentwicklung des historischen Stadtrundgangs.
      [collapse]
Industriegebiete
  • Wir wollen:
    • Stärkung des Gewerbestandortes und zeitgemäße Vermarktung
    • bedarfsgerechte Entwicklung eines Gewerbegebietes Bürstadt Nord-Ost und Bobstadt mit optimaler Anbindung an die B 44.
      [collapse]
Innenstadtentwicklung
  • Wir wollen:
    • Stärkung des Standortmarketings
    • Verbindung der Laufstrecke zwischen den Bewegungsstätten „Alla Hopp“ und „Sportpark“
    • Attraktivitätssteigerung und Belebung der neuen Mitte
    • Erhalt des Innenstadtsupermarktes
    • Kostenlose Parkplätze
    • Unterstützung des gastronomischen Angebotes
    • Unterstützung der Akteure zur Vitalisierung der Innenstadt.
      [collapse]
Integration
  • Wir wollen:
    • für ein gutes und tolerantes Miteinander werben. Wer unsere gemeinsamen Werte teilt, wer anpackt und unser Land voranbringen will ist uns willkommen. Mitbürger mit Zuwanderungsgeschichte leisten einen wertvollen Beitrag zum Wohlstand und zur kulturellen Vielfalt.
    • Förderung der Arbeit des Ausländerbeirats
    • Unterstützung der Integrationsarbeit in den Kirchen, Vereinen und Firmen (z. B. Praktika).
      [collapse]
Interkommunale Zusammenarbeit
  • Wir wollen:
    • Intensivierung in Verwaltungsbereichen
    • Gründung eines Abwasserzweckverbandes mit Kooperationen beim Betrieb der Kläranlagen und im Bereich der Unterhaltung der Straßen- und Abwasseranlagen.
      [collapse]
Jugendhaus/Jugendrat
  • Wir wollen:
    • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit des Jugendrates
    • bedarfsgerechten Ausbau am neuen Standort mit Integration in den Bildungs- und Sportcampus
    • bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Betreuungsangebots für Jugendliche
    • Vernetzung der Angebote für Jugendliche in der Region
    • Fortführung der Unterstützung der Ferienspiele.
      [collapse]
Kinderbetreuung
  • Wir wollen:
    • bedarfsgerechte Weiterentwicklung und Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder aller Altersgruppen
    • Unterstützung und Ausbau des Tagesmütterangebotes
    • Bedarf für Still- und Wickelpunkte prüfen.
      [collapse]
Kulturbeirat
  • Wir wollen:
    • Pflege der kulturellen Vielfalt
    • attraktives Kulturprogramm mit regionaler Vernetzung („Kulturprogramm Ried“)
    • Unterstützung bei der Attraktivitätssteigerung des Kerwe- und Fastnachtsbrauchtums
      [collapse]
Lokale Partnerschaft
  • Wir wollen:
    • Fortführung der lokalen Partnerschaft auch nach Ablauf des Förderprogramms zur Weiterentwicklung der Innenstadt.
      [collapse]
Mehrgenerationensportanlage (Bildungs- und Sportcampus)
  • Gemeinsam mit allen Vereinen soll schrittweise eine Stätte der Bildung, der Bewegung und der Sportförderung geschaffen werden.
  • Nutzung von Frei- und Laufstrecken für Jedermannsport
  • Vernetzung der Vereinsangebote fördern.
    [collapse]
Naturschutz/Naturoase
  • Wir setzen bei Erhalt der Pflege von Natur und Umwelt auf Freiwilligkeit und Kooperation aller Beteiligten vor Ort.
  • Wir wollen:
    • Pflege der landwirtschaftlichen Wege
    • Keine Vernässung durch die Infiltration zur Grundwasseranreicherung
    • Fortführung des Runden Tisches „Naturschutz“
    • Weiterentwicklung der „Ökopunkte“ für eine qualitative Verbesserung zusammenhängender Ausgleichsflächen
    • Fertigstellung der naturnahen Erholungsflächen
    • Weiterentwicklung der Baumspende-Aktionen (z. B. zum Stadtjubiläum)
      [collapse]
OLI-Gelände
  • Wir wollen:
    • Umwidmung der Industriebrache und städtebauliche Neugestaltung.
      [collapse]
Parkplätze/Parkraum
  • Wir wollen:
    • Nutzerfreundliche Beschilderung
    • kostenlose Parkplätze.
      [collapse]
Rathaus/Stadtverwaltung
  • Wir wollen:
    • moderne und bürgerfreundliche Dienstleister
    • Ausbau der digitalen Verwaltung
    • Effizienzsteigerung durch interkommunale Kooperation.
      [collapse]
Riedrode
  • Wir wollen:
    • Maßnahmen unterstützen, die die Bedingungen für einen lebendigen Stadtteil für Jung & Alt verbessern
    • funktionale Gestaltung der Außenanlage am Sportgelände
    • energetische Optimierung Bürgerhaus
    • Wohngebietsentwicklung
    • bedarfsgerechte Kinderbetreuung
    • Sicherstellung der Breitbandversorgung
    • Mobilität und ÖPNV Anbindung sicherstellen
    • optimalen Lärmschutz beim 4-spurigen Ausbau B 47.
      [collapse]
S-Bahnausbau
  • Bereitstellung finanzieller Mittel für den dringend erforderlichen Ausbau
    [collapse]
Schulen
  • Der moderne Schulstandort der Erich Kästner-Schule soll gesichert und der gymnasiale Bildungsgang erhalten bleiben.
  • Die Grundschulen in Bürstadt und Bobstadt sollen weiterentwickelt werden. Dazu unterstützen wir den Schulträger bei den dringend erforderlichen Modernisierungen.
  • Schülerbeförderung bedarfsgerecht sichern
  • Wir wollen:
    • beim „Pakt für den Nachmittag“ zur Optimierung der Schülerbetreuung unterstützen
    • dass die Förderung mit städtischem Engagement fortgeführt wird, u. a. durch die Vernetzung mit Vereinen und Institutionen
    • Schulsozialarbeit in Kooperation mit Land  und Kreis ausbauen.
      [collapse]
Schwimmbad
  • Wir wollen:
    • moderne Weiterentwicklung als attraktives Freizeitbad (W-LAN-HotSpot, Klettergerüst)
    • Sanierung der Umkleidebereiche
    • Familienfreundliche Gebührenmodelle und Kombitickets.
      [collapse]
Sicherheit
  • Wir wollen:
    • Sicherheitspräventionsmaßnahmen unterstützen und den Erhalt des freiwilligen Polizeidienstes.
  • Wir werben dafür,
    • dass mit örtlichen Kampagnen unter dem Motto „Achtung! Wachsamer Nachbar“ eine breite Sensibilisierung für das Thema Einbruchschutz in Gang gesetzt wird.
  • Wir wollen:
    • Verbesserung von Beleuchtungssituationen in Straßenzügen
    • Errichtung von Fußgängerüberwegen, Bushaltestellen oder anderen öffentlichen Plätzen oder andere Maßnahmen im Straßenverkehr zur Steigerung der Verkehrssicherheit.
      [collapse]
Spielplatzkonzept
  • Umsetzung von größeren „Leuchtturmspielplätzen“
  • Neuauflage eines Kinderstadtplans.
    [collapse]
Stadtbus/ÖPNV
  • Wir wollen:
    • Weiterführung Stadtbus und Vernetzung mit ÖPNV
    • Renovierung der Bushaltestellen
    • attraktiver ÖPNV-Fahrpläne in die Region
    • für den Ausbau des ÖPNV setzen wir auch auf flexible Systeme wie Anrufsammeltaxen, Rufbusse oder die Förderung von Fahrgemeinschaften und Carsharing.
      [collapse]
Stadtmarketing/Tourismus
  • Wir wollen:
    • Neugestaltung der Stadtmarke und deren einheitlicher Außengestaltung
    • Städtischer Vereinskalender mit (Halb-)Jahresprogramm
    • Optimierung der Öffentlichkeitsarbeit (z. B. in den sozialen Netzwerken)
    • Vernetzung der kreisweiten Tourismusförderung durch die Ausweitung des Nibelungensteigs auf einen Nibelungenpfad bis nach Worms
    • Entwicklung einer lokalen/regionalen Identität im Konzept der kreisweiten Tourismusförderung.
    • Mit dem Stadtjubiläum 2017 wollen wir eine nachhaltige Positionierung Bürstadts als lebendige und liebenswerte Kleinstadt mit Herz erreichen.
      [collapse]
Straßensanierung
  • Erstellung und schrittweise Abarbeitung einer Prioritätenliste
    [collapse]
Umgehungstraße B 47
  • Zeitgemäßer Schallschutz beim 4-spurigen Ausbau
  • Optimale Anbindung des Knotenpunktes Riedrode/Bürstadt Ost
    [collapse]
Verkehr
  • Attraktiver Bahnhof mit S-Bahnbetrieb und Fortführung des Stadtbusses in Bürstadt und Bobstadt
  • Schrittweise Umsetzung der Empfehlungen des Verkehrskonzeptes
  • Modernisierung der Straßen und Wege
  • Planung und Ausbau eines Radwegenetzes
  • Optimierung der Schulwegsicherung und die Errichtung von Überquerungshilfen
    [collapse]
Wirtschaftsförderung
  • Wir wollen:
    • attraktive Standortbedingungen zur Schaffung und zum Erhalt von Arbeitsplätzen.
    • Ansiedlung neuer Unternehmen in den Gewerbegebieten und der Innenstadt
    • Ausweisung einer „Kleingewerbefläche“ zwischen EKZ und Bibliser Pfad
    • partnerschaftliches Miteinander mit Handel, Gewerbe und Dienstleistern
    • Betreuung bereits ansässiger Betriebe ausbauen
    • Unterstützung von Maßnahmen, die Leerstände beseitigt und die Frequenz in der Innenstadt erhöht
    • Wirtschaftsbeirat, Messe Bürstadt und Industriegebietsfest unterstützen
    • Vernetzung mit dem Leistungsangebot des Wirtschaftsförderung des Kreises Bergstraße
      [collapse]
ZAKB/Abfall- und Wertstoffverwertung
  • Ausbau und Optimierung der Sammelstelle in Bürstadt (z. B. Abgabe von Elektroschrott)
    [collapse]

Als engagiertes Team wollen wir den Herausforderungen vor Ort begegnen, Chancen ergreifen und nutzen. Mit uns haben Sie auch in Zukunft eine gute Perspektive zum Wohnen, Leben und Arbeiten in Ihrer Heimatstadt Bürstadt.

Zukunft anpacken! Gemeinsam Bürstadt gestalten.

Deshalb bitten wir Sie, uns bei der Wahl am 6. März 2016 Ihr Vertrauen zu schenken und uns Ihre Stimme(n) zu geben.