Offene Fraktionssitzung und politischer Frühschoppen

CDU Bürstadt präsentiert umfangreiche Jahresplanung 2018 / Landtagswahlkampf startet nach der Sommerpause

Für das Jahr 2018 haben Bürstadts Christdemokraten ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Neben dem traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch (14. Februar) steht auch das beliebte Frauenfrühstück wieder auf dem Programm. Am Ostermontag will die Junge-Union erneut ihre Ostereiersuche in der Alla-hopp!-Anlage durchführen. Mit dem „Sommergrillfest am Groß Loch“ (22. Juni), der Gemarkungsrundfahrt (25. Juni) und einer Firmenbesichtigung im Juli ist die Union auch in der Ferienzeit mit einer Sommertour aktiv. Dazu kommt am 4. August eine informative Tagestour zur Starkenburg nach Heppenheim. Mit öffentlichen Stammtischen im September und einer „Ansprech-Bar“ auf dem Wochenmarkt im Oktober informiert die CDU zur Landtagswahl im Herbst.

Mit einem „politischen Frühschoppen“ wollen die Christdemokraten interessierten Bürgerinnen und Bürgern künftig eine lockere Plattform für Kontakte und Anregungen bieten. Mit zwei „mobilen Faktionssitzungen“ zu den Themen „Sport- und Bildungscampus“ (17. März) und „Soziale Stadt“ (14. Mai) greift die CDU zwei aktuelle Themen der Stadtentwicklung auf und informiert vor Ort.

Zum Jahresende liegt der Schwerpunkt der Parteiarbeit auf der Vorbereitung der Bürgermeisterwahl. So stehen am 19. November eine Mitgliederversammlung und die traditionelle Jubilarenehrung am ersten Advent auf dem Programm. Weitere Informationen über Themen und Aktionen finden sich auf der Homepage www.cdu-buerstadt.de und der Facebook-Seite, so die Mitteilung der Christdemokraten.

Aba 01/2018

Bürstadt ist gut aufgestellt

Neujahrskaffee der CDU mit Rück- und Ausblick zur Stadtentwicklung

Zum Neujahrskaffee hatte die die CDU Bürstadt in das Back- und Brauhaus Drayß geladen. Mit einem Glas Sekt wurden die Gäste auf die Themen im neuen Jahr eingestimmt. Bürgermeisterin Barbara Schader umrahmte den gemütlichen Kaffeeplausch mit allerlei Informationen zur Stadtentwicklung.

„Wir blicken optimistisch in die Zukunft. Bürstadt hat sich zu einer attraktiven und dynamischen Kleinstadt entwickelt. Das trägt maßgeblich die Handschrift der CDU. Darauf sollten wir – trotz berechtigtem Blick auf anstehende Herausforderungen – immer wieder einmal selbstbewusst hinweisen“, so CDU-Vorsitzender Alexander Bauer in seiner Begrüßung zum „Jahresauftraktreffen“. „Bürstadt wächst“, betont Bürgermeisterin Babara Schader in ihrem anschließenden Grußwort. In den vergangenen 10 Jahren seien gut 400 Neubauplätze geschaffen wurde. 2018 beginnen die konkreten Planungen für einen 5. Bauabschnitt im Sonneneck. Darüber hinaus habe die Stadt auch eine Baulandentwicklung in Bobstadt und Riedrode fest im Blick. In der Innenstadt seien im vergangenen Jahr in der Mainstraße ein neuer Parkplatz und auch attraktive Wohnungen für Senioren entstanden. 2018 werde der soziale Wohnungsbau intensiviert und auch erste Maßnahmen aus dem neuen Förderprogramm „Soziale Stadt“ seien in Planung. Außerdem stehe die Prüfung der städtebaulichen Nutzung des Beethovenplatzes auf der Agenda.

„Bürstadt ist attraktiv und produktiv“, stellte Schader heraus und betonte: „Wir wollen auch künftig eine gute Entwicklung von Handel und Gewerbe“. Im letzten Jahr entstand in den Lächnern ein neuer REWE-Markt, der das Einkaufsangebot verbessert und das Quartier belebt hat. In diesem Jahr werde der Ikea-Zulieferer Furniture in Bürstadt erheblich expandieren und im neuen „Gewerbepark Nord“ wachse mit dem Rossmann-Verteilzentrum ein Investorenprojekt, das nicht nur eine deutlich verbesserte Verkehrsanbindung mit sich bringe, sondern auch 240 feste Arbeitsplätze.

„Bürstadt hat eine neue Mitte“, erinnert CDU-Vorsitzender Alexander Bauer an die frühere „Parkplatzwüste auf dem „Haagschen-Gelände“. Mit gut 5 Millionen Euro Fördermitteln wurde die Stadtmitte in den vergangenen Jahren an unterschiedlichen Stellen neu belebt. Unsere Stadt hat jetzt einen attraktiven Marktplatz mit Markthalle und belebender Gastronomie. Das sei die neue Mitte, wie sie die CDU seit vielen Jahren schrittweise erarbeitet habe. Dazu komme 2018 die Neugestaltung des Bahnhofs, ein attraktiveres Mobilitätsangebot mit einem modernen Bahnhofsumfeld. Bauer informierte zum Abschluss über das umfangreiche Jahresprogramm der CDU, welches auf der Homepage und der Facebook-Seite der Christdemokraten mit aktuellen Informatione zu finden sei.

Aba 01/2018